Umweltverantwortung ist ein Teil der Qualität

Lappset hat bereits zu Beginn der 90er Jahre ein Qualitätsprogramm gestartet. Das erste Qualitätszertifikat zum Nachweis der Anforderungen des internationalen Qualitätsstandards ISO 9001 wurde dem Unternehmen am 8.4.1994 durch die Finnische Normungsorganisation erteilt. Lappset arbeitet mit einem von der Finnischen Normungsorganisation zertifizierten Qualitätssystem nach den Anforderungen von ISO 9001

Qualitätszertifikat SFS-EN ISO 9001:2008

Dieses Zertifikat wurde am 10.10.2014 erteilt und ist bis zum 27.6.2017 gültig. Die Gültigkeit des Zertifikats kann auf der Internetseite von Inspecta überprüft werden:

Weitere Infos
Qualitätszertifikat

Umweltzertifikat ISO 14001:2004

Neben der Produktsicherheit stehen auch Umweltfragen für die Qualität bei Lappset im Mittelpunkt. Das erste Umweltzertifikat erhielt Lappset bereits 1998 als Nachweis, dass das Unternehmen im gesamten Prozess von der Planung über die Produktion bis zu den logistischen Lösungen Umweltaspekten Beachtung schenkt. Lappset hält in seiner Tätigkeit die entsprechenden Umweltgesetze, -verordnungen und -vereinbarungen ein.

Lappset arbeitet nach den Anforderungen des Zertifikats SFS-EN ISO 14001:2004 - (Nr. 1685-05). Das Umweltmanagementsystem wird regelmäßig durch eine unabhängige Organisation bewertet. Das durch Inspecta erteilte Umweltzertifikat ist seit dem 27.6.2011 und noch bis zum 27.6.2014 gültig. Die Gültigkeit des Zertifikats kann auf der Internetseite von Inspecta überprüft werden:

Weitere Infos 
Umweitzertifikat


Abfallrecycling ist bei Lappset Alltag

Abfallrecycling ist in Unternehmen und Haushalten alltäglich geworden.

  • Wir bemühen uns, den Umfang von gemischten Abfällen, d.h. auf Abfalldeponien entsorgtem Müll, kontinuierlich zu verringern. 
  • In der Produktion anfallende Abfälle werden für die weitere Verwertung sortiert (Kartonagen, Metall und seit kurzem auch die Wiederverwertung von Kunststofffolien, die wir derzeit testen).
  • Sondermüll wird ordnungsgemäß gesammelt und zur Behandlung in eine entsprechende Anlage gebracht.
  • Wir arbeiten mit einem örtlichen Energieversorger zusammen, der reinen Holzabfall zur Verbrennung von uns erhält. Der bei der Holzbearbeitung entstehende Abfall wird für einen Energiebetrieb aufgearbeitet und dort für die Fernheizung von Wohnungen verwendet.

Beispiel: Durch Weiterentwicklung unserer Abläufe ist es uns gelungen, den Holzverlust von 15 auf fünf Prozent zu verringern. Die für die Energiegewinnung zu nutzenden Abfälle aus der Holzbearbeitung werden in das Wärmekraftwerk Suosiola in Rovaniemi gebracht und dienen dort als Wärmequelle für die Wohnungen der Städter.

Energienutzung

Die Wärmeenergie wird in unseren Arbeitsräumen rückgewonnen. Wir arbeiten in neuen Räumlichkeiten, die in Konstruktion und Geräteausstattung auf einem modernen Stand sind. In der Produktion suchen wir gezielt nach Potenzial für Energieeinsparungen, indem die Auslastung der Maschinen effektiviert wird. Wir kooperieren ständig mit Vorreitern im Umweltbereich wie dem Staatlichen Technischen Forschungsinstitut VTT.

In der Senkung des CO2-Ausstoßes durch Elektro- und Fernwärmeenergie entsprechen unsere Werte dem finnischen Durchschnitt für das Jahr 2008 (g/kWh). Wir gehen davon aus, dass der Verbrauch für 2009 auf dem gleichen Niveau bleibt oder gegenüber 2008 etwas sinken wird.

Den CO2-Ausstoß für Elektroenergie schätzen wir auf 168 g/kWh, so dass sich eine Gesamtemission von 312 Tonnen ergibt. Für die Fernwärme beträgt der CO2-Ausstoß unseren Schätzungen zufolge 224 g/kWh bzw. 626 Tonnen.

Transporte

Wir versuchen, unsere ein- und ausgehenden Transporte zu optimieren. Als Spediteure werden Unternehmen beauftragt, die in Umweltfragen korrekt arbeiten und ihre Leistungen ordnungsgemäß abrechnen. Die Auftragnehmer sind in der Regel große Speditionsketten. Der Vorteil liegt darin, dass die Spedition die jeweiligen Frachten auffüllen können, wenn Lappset selbst keine vollständigen Frachten zu befördern hat.

Auslandstransporte

Die Produkte werden möglichst mit vollen Containern oder LKW gekauft. Bei Einkäufen, die mit längeren inländischen Fahrten verbunden sind, und bei Transporten für Ausfuhren werden in der Regel wöchentliche Lieferungen genutzt. Tägliche Lieferungen erfolgen nur bei Nahtransporten. Auch wenn es gegenwärtig nur wenige Schienentransporte gibt, so werden hier in den Planungen Wachstumsmöglichkeiten berücksichtigt.

Fahrzeugkäufe des Unternehmens

Die Lappset Group Oy hat beschlossen, bei ihren Dienstfahrzeugkäufen die Anschaffung von abgasarmen Fahrzeugen zu fördern.  


Umweltverantwortung ist ein Teil der Qualität